Tuesday, 31 March 2015

King Kong @ Moschmosch Frankfurt

 
Canon EOS 5D Mark II - The King Kong Kamera 
(looks better in german spelling because "camera" is also spelled with a "K")

Es wird mal wieder höchste Zeit für einen neuen Post (´)! - und diesen widme ich meinem neuen Lieblingsgericht aus dem Hause Moschmosch mit dem ebenso bildgewältigen Namen "King Kong" (´∪`*). Ich kannte dieses Gericht früher noch unter dem Namen Yaki Udon, welches wie der Name schon sagt, ein Udon-Nudel Gericht ist (Udon, das sind diese "dicken" japanischen Nudeln aus Weizenmehl). Hierbei handelt es sich um gebratene Udon-Nudeln mit Chili-Wok Sauce ("Yaki Udon" wie es früher hieß - ist übrigens auch die japanische Bezeichnung für gebratene Nudeln). Der einzige Unterschied zur damaligen Variante ist soweit ich mich erinnern kann nur die Verwendung von Teriyaki Sauce, anstelle der in der aktuellen Version verwendeten Chili-Wok Sauce. Das Gericht ist also etwas "verschärft" worden (^ー^). Wer es also eher nicht so gerne scharf mag, der sollte die klein geschnittenen roten Chilis nicht unterschätzen. Zur Sicherheit habe ich mir noch ein großes & leckeres Glas mit dem berühmten hausgemachten Moschmosch Eistee (wer es etwas süßer mag, der nehme also den Eistee anstelle der gleichnamigen hausgemachten Limonade - die nette Bedienung hat mich da jedenfalls optimal beraten (**)). Ansonsten findet Ihr noch saisonales Gemüse, Spinat, Sojasprossen, Rucola, Frühlingszwiebeln und Chili. Als extra Beilage habe ich mir das Rinderfilet in Pfefferkruste ausgesucht - wunderbar pikant (^ ᴥ ^). Dieses Gericht hat es also wirklich in sich und ist genau richtig für den ganz großen Großstadt-Hunger...

ヾ(^ー^)ノ Für alle, die auch mal probieren wollen, empfehle ich das 
Moschmosch Restaurant in der Europa-Allee 20 im Europaviertel in Frankfurt.

It`s about time for a new post (´)! So this post is dedicated to my favorite dish at Moschmosch in Frankfurt with its likewise visually stunning name “King Kong” (´∪`*). I have formerly known this dish on their menu as Yaki Udon, which is Japanese for a fried noodles dish. Udon noodles are “thick” wheat noodles – actually the thickest ones in Japanese kitchen. So “King Kong” is about fried Udon noodles with a special sauce – formerly it was teriyaki sauce and nowadays it is a chili-wok sauce. Compared to the past, the dish has been spiced up (●^ー^●) – however, i cannot remember if that dish was also spicy back then. Be aware if you are not used to have bits real chili in your meal. So just in case i ordered a delicious glass of their famous homemade ice tea (if you do not like it that sweet, just order their homemade lemonade – the kind waitress defenitely has advised me very well (*‿*✿). As you can see on the photos the other ingredients were seasonal vegetables, spinach, soybean sprouts, rocket salad, spring onions and chili. As an extra garnish i have ordered beef filet in a pepper crust – delicious spicy (^ ᴥ ^). So this dish really is the best if you are very hungry and a gourmand at heart...

Seit einigen Wochen steht außerdem noch eine kleine grüne Box von Yves Rocher mit dem neuen Highlight aus der Un Matin Au Jardin Reihe - Green Tea - noch völlig unangetastet herum (an dieser Stelle noch einen lieben Gruß an Michelle )...
Im nächsten Post stelle ich Euch den Inhalt und die Vorzüge von grünem Tee und meine besondere Vorliebe für diese wunderbareTeesorte vor.

Since several weeks i still left a little green box from Yves Rocher (lovely greetings to Michelle from ) with the new Un Matin au Jardin green tea collection unopened. In my next post i will show you a review of what was inside and about green tea and its beauty benefits.


Sunday, 15 February 2015

Valentine

A lot of pink and red hearts and lovely kitsch items as far as the eye can see - the days around Valentine's Day is the season for all pink romantics and kitsch lovers. Every year i am excited to see which new innovations the kitsch industry has created. Well, actually there is nothing which has not been invented or released years before in another way or context. So Keep Calm and Love relaxed!
Oh and dear fashionista ladies out there: Wear flat shoes instead of high heels on these days - out of love for your feet - then you really are prepared for very looong walks along all the love lock bridges around this world. Yes, exactly, sneakers are the most loyal lovers of all sophisticated fashionista feet - and if you are someone who cannot go without a little heel, for you, there are these also very comfy sneaker wedges...

Viele rosa-rote Herzchen und liebevoller Kitsch wohin man schaut – die Tage um den Valentinstag sind ein Traum für alle rosa Romantiker und Kitschliebhaber. Ich bin jedes Jahr ganz gespannt und hier und da auch mal recht begeistert welche Innovationen sich die Kitschindustrie mal wieder ausgedacht hat (^ ᴥ ^). Nun, mittlerweile gibt es ja eigentlich nichts, was es nicht in irgendeiner Form schon mal gab. Also Keep Calm and Love relaxed!
Oh und liebe Fashionistas, tragt an Tagen wie diesen, Euren Füßen zu Liebe , ruhig mal flache Schuhe anstelle der High Heels dann seit Ihr auch fit für eeendlose Spaziergänge entlang der Liebesschlösserbrücken dieser Welt (**) . Ja genau, Sneaker sind die treuesten Liebhaber aller anspruchsvollen Fashionista Füße – und wer dann doch nicht auf ein bisschen Absatz verzichten kann, es gibt da ja noch die ebenso bequemen Sneaker Wedges (´∪`*)...

 

Sunday, 25 January 2015

Pink Peony Please!

Oh, I am really looking forward to the peony flowering season. 
We used to have two peony bushes in front of our garden entrace area. 
One day I realized that the roses on my beloved vintage blanket are actually peonies and not ordinary roses. 
If you are following me on Instagram you may have already noticed my peony blanket on some photos.

Hach, was freu ich mich wieder auf die Blütezeit der Pfingstrosen (^ ᴥ ^). Zwei Stauden mit solchen zart pinkfarbenen Exemplaren zierten einst den Eingangsbereichs unseres Gartens. Irgendwann ist mir dann auch aufgefallen, das die Rosen, die meine liebste Vintage Decke zieren, ebenfalls Pfingsrosen sind. Wer mir auf Instagram folgt hat diese Decke schon einige Male im Hintergrund bewundern können (´‿`).
Ich finde es außerdem wunderbar, dass jetzt die Sonne auch mal öfters zum Vorschein kommt. Obwohl ich wie in einem meiner letzten Posts hier, die Farbe Grau nun offiziell zu meiner Lieblingsmodefarbe erklärt habe, ist mir das gleichnamige Wetter nach wie vor zuwider ( ˘ ³˘) - welches Sommerkind mag schon die grauen und vor allem tristen Wintermonate, in denen sich die Sonne wochenlang selten bis gar nicht blicken lässt?! Ein Glück, dass meine nach wie vor Lieblingsfarbe Nr.1, nämlich Pink - cliché, olé! ~(‾▿‾~) , so wunderbar mit allen Farben harmoniert.

Rosige Zeiten... und eine tolle Gelegenheit auch mal wieder eines meiner Illustrationen aus meiner Kindheit zum Besten zu geben (2015 wird es hier wieder richtig bunt werden):

The perfect occasion to show you a new piece of my childhood illustrations: 
It is meant to be rose, but obviously it looks more like a red peony with its lush petals. 
 Of course, peonies have a nice and sweet smell,too.

Eigentlich sollte es eine ganz normale Rose werden - aber wenn man genauer hinsieht, sieht es doch eher nach einer roten Pfingsrose aus - zu erkennen an den doch recht üppigen Blütenblättern - und sowohl Rose als auch Pfingsrose duften himmlisch süß (ᴖ◡ᴖ).